Serotonin reiche Lebensmittel gegen die Depression

Wie man die depressiven Zustände mit der Diät bekämpft

Die Ernährung und die depressiven Zustände stehen miteinander in Verbindung, obwohl die Ernährung nicht das Problem löst, aber zumindest zu lindern ist. Die ist der Fall, da die an Serotonin reichhaltige Nahrung ein gutes Mittel gegen die Depression ist. Hier zeigen wir dir welches diese sind und wie sie dir helfen können gegen die depressiven Zustände anzukämpfen.

Das Serotonin ist ein Neurotransmitter, das in direkter Form die depressiven Zustände beeinflusst. Sein Niveau im Blut ist hoch, was dir Freude und Wohlbefinden bringt, und den Wunsch nach Mehl und Süßigkeiten vermindert. Wenn dagegen das Serotonin Niveau niedrig ist, beginnst du mehr Lust auf süße Nahrung zu haben und nimmst an Gewicht zu.

Wie man die depressiven Zustände mit der Diät bekämpft:

Diese depressiven Zustände kann man bekämpfen, außer der Medikamentenverordnung, die dir der Arzt verschreibt, auch durch die serotoninhaltige Ernährung, denn diese agieren gegen die Depression.

Von den 3 Makronährstoffen, die die Ernährung bilden, sind die Kohlenhydrate die, die am meisten beeinflussen, da sie in direkter Form über dem Niveau des Serotonins agieren.

Außerdem gibt es noch weitere Lebensmittel, die innerhalb ihrer Proteine eine Aminosäure, genannt Tryptophan besitzen. Tryptophan greift in die Produktion des Serontonins ein, da es auch in der Ernährung wichtig ist.

Deswegen ist es sehr wichtig eine gute Auswahl der Nahrungsmittel zu treffen, die Kohlenhydrate und Proteine enthalten, die dir helfen die Depression zu behandeln, ohne an Gewicht zuzunehmen.

  • Milch und Eier: Sie sind reich an Tryptophan, das direkt in die Synthese des Serotonins eingreift.
  • Ersetze das weiße Mehl, Torten, Knetgebäck, süßes im Allgemeinen durch pflanzliche Nahrung, trockene Früchte, Körner und Hülsenfrüchte wie Soja und alle seine Nebenprodukte, die viel Eisen besitzen, ideal als Hilfe für die Behandlung der depressiven Zustände und wirkt auch entgegenwirkend der Angst.
  • Trockene Früchte: wie Nüsse, Haselnüsse, Mandeln besitzen Tryptophan in ihren chemischen Bestandteilen.
  • Fleisch: Fisch, Hühnchen sind Tryptophan Quellen, daher unterstützen sie die Bildung von Serotonin.
  • Zum Schluss vermeide Alkohol, denn dies drückt die Neuronen nieder, zuerst produziert es einen euphorischen Zustand und später verdünnt sich dies und verschlechtert den Zustand.

Wie du siehst, die Diät durch Lebensmittel reich an Serotonin und seine Vorreiter des Tryptophan können helfen die Depressionssymptome zu bekämpfen. Vergiss nicht, dass die Ernährung die Behandlung durch Medikamente, die dir dein Arzt gegeben hat, vervollständigt. Denke daran, bei jedem Zweifel den du hast, den Arzt zu konsultieren.


WICHTIG: Die mission der "Serotonin reiche Lebensmittel gegen die Depression" ist es, dir dabei zu helfen, informiert zu sein. NIEMALS ersetzt es die medizinische beratung

Es gibt keine kommentare

Sie können von Facebook und Google+ kommentieren, oder wenn Sie es vorziehen, anonym zu kommentieren aus unserem System zu tun

Kommentare auf Facebook
Kommentare auf Innatia

Schreibe deinen kommentar in "Serotonin reiche Lebensmittel gegen die Depression"

Kommentare auf Google+