Gegenwirkungen der Spirulina

Nebenwirkungen von Spirulina

Die Spirulina ist eine Alge,die viel Vorteile für den Körper bietet, aber beachte dass es einige Nebenwirkungen für Verbraucher gibt. Daher solltest du einige Vorkehrungen beachten, wenn du es nimmst, in welcher Form auch immer. In diesem Artikel kannst du einige der Nebenwirkungen kennenlernen.

Die Spirulina Alge kann viel beitragen (auch gute Eigenschaften) aber es ist auch richtig, dass sein Konsum einige Nebenwirkungen beinhaltet. Natürlich müssen die Nebenwirkungen nicht immer auftreten, aber es gibt Fälle, bei denen es auf die eine oder andere Art in dem Zusammenhang mit seinem Konsum gemeldet worden ist.

Einer der häufigsten ungünstigen Nebenwirkungen dieser Alge sind Kopfschmerzen, manchmal durch Muskelschmerzen, Schweißausbrüche, Konzentrationsprobleme und auch Erröten begleitet. Jedenfalls muss das nicht unbedingt auftreten. Es wird empfohlen, den Konsum bei solchen Symptomen sofort einzustellen.

Jene Menschen, die an Gicht oder Phenylketonurie erkrankt sind, sollten keine Spirulina Algen konsumieren. Die Algen enthalten Aminosäure, die in manchen Fällen eine ungünstige Reaktion erzeugen können.

Man muss auch Vorkehrungen treffen bei dem Ursprung derselben, indem man sich versichert, dass sie von guter Qualität und nicht von zweifelnder Herkunft sind. Einige Algenanbauten, die nicht (oder schlecht) kontrolliert werden, können Verschmutzungen mit Metall enthalten und Durchfall, Erbrechen, Übelkeit und Leberprobleme hervorrufen.

Mittlerweile, wenn man schätzt, dass es keine Konflikte zwischen einer Person die schwanger ist oder sich in der Stillzeit befindet und den Konsum von Spirulina gibt, wird empfohlen seinen Arzt vor dem Konsum zurate zu ziehen.


Es gibt keine kommentare

Sie können von Facebook und Google+ kommentieren, oder wenn Sie es vorziehen, anonym zu kommentieren aus unserem System zu tun

Kommentare auf Facebook
Kommentare auf Innatia

Schreibe deinen kommentar in "Gegenwirkungen der Spirulina"

Kommentare auf Google+