Nebenwirkungen des Tees

Gegenanzeigen des Tees

Der Tee ist ein Getränk, das praktischerweise keine Gegenanzeigen enthält. Die höchste Gefahr kommt vom Flour, ein Mineral, dass bei übermäßigem Gebrauch krebserregend sein kann. Lese diesen Artikel über einige der Gegenanzeigen des Tees.

Tee zu trinken ist einer der gesündesten Dinge auf dem Gebiet der Getränke. Aber vorallem sollte man aufklären, dass es einige Gegenwirkungen bei seinem Konsum gibt.

Zuerst und grundsätzlich enthält dieses Getränk in all seiner Vielfalt einen hohen Fluoranteil. Diese Substanz kann bei übermäßigem Konsum krebserregend sein. Auch die Vielfalten ohne Thein haben einen noch viel höheren Anteil. Das Problem mit dieser Substanz ist, dass es den Darm, das Gehirn und auch die Nieren betreffen kann, wenn man es im Übermaß zu sich nimmt. Noch mehr, wenn man es mit anderen Substanzen wie Aluminium kombiniert.

Auch wenn es ein Getränk mit einer Alkaloiden Substanz, wie Thein ist, kann es kontraindiziert bei Personen wirken, die unter Bluthochdruck oder Sensibilität der besagten Substanz gegenüber leiden.


WICHTIG: Die mission der "Nebenwirkungen des Tees" ist es, dir dabei zu helfen, informiert zu sein. NIEMALS ersetzt es die medizinische beratung

1 kommentar im "Nebenwirkungen des Tees"

Sie können von Facebook und Google+ kommentieren, oder wenn Sie es vorziehen, anonym zu kommentieren aus unserem System zu tun

Kommentare auf Facebook
Kommentare auf Innatia
Lade die kommentare!

sonja ...

das es bei zu hohem Genuss Krebserregend sein kann!
Jetzt weis ich, das mein gestriger Schwindel mit dem Grünen Tee zu tun hatte!
Ich habe vermehrt Reizhusten und wollte wissen, ob dies vom Grünen Tee kommen kann! Das habe ich leider nicht nachlesen können!
Gruß Sonja

0

5. Dez, 2013 - 00:52:28

Schreibe deinen kommentar in "Nebenwirkungen des Tees"

Kommentare auf Google+