Vorteile und Gegenanzeigen des Lindenblütentees

Eigenschaften und Vorsichtsmaßnahmen des Lindenblütees

Der Lindenblütentee ist einer der beliebtesten Tees, die es gibt, wenn man die Nerven beruhigen und einen Angstzustand mindern will. Aber nicht jeder kennt seine Eigenschaften, seine korrekte Dosis und auch einige Gegenanzeigen, die er besitzt. In diesem Artikel bringen wir dir diese Information.

Einen Lindenblütentee zu trinken kommt häufig vor, wenn es darum geht, die Nerven zu beruhigen, er bringt Müdigkeit und Ruhe, die fehlt. Aber man muss erklären, dass es eine Pflanze ist, die mehrere Eigenschaften besitzt, eine geeignete Dosierung und auch einige Gegenanzeigen.

Die Lindenblüte ist eine hypnotische Pflanze, die diesen bekannten beruhigenden und müdigkeitswirkenden Effekt besitzen. Er wirkt auch hustenstillend und beruhigt die Atemschleimhaut, wenn du Husten hast. Gleichzeitig ist er krampflösend, und hat einen entspannenden Effekt auf die Muskulatur der Bronchien.

Hinsichtlich der empfohlenen Menge des Lindenblütentees kannst du täglich 2 Gr der Pflanze pro 150ml Wasser trinken, alle 12 Stunden (zweimal täglich), zubereitet als Tee.

Da die Lindenblüte vor allem eine Pflanze mit Schleim ist, wird sie nicht empfohlen, wenn du unter Magenschmerzen leidest, bei denen du die Herkunft nicht kennst, da sie sich ansonsten verschlimmern könnten.


WICHTIG: Die mission der "Vorteile und Gegenanzeigen des Lindenblütentees" ist es, dir dabei zu helfen, informiert zu sein. NIEMALS ersetzt es die medizinische beratung

Es gibt keine kommentare

Sie können von Facebook und Google+ kommentieren, oder wenn Sie es vorziehen, anonym zu kommentieren aus unserem System zu tun

Kommentare auf Facebook
Kommentare auf Innatia

Schreibe deinen kommentar in "Vorteile und Gegenanzeigen des Lindenblütentees"

Kommentare auf Google+